HTW > KI
 

Willkommen bei Rosenkönig

Rosenkönig entstand als Belegarbeit im Rahmen des Faches Neuroinformationsverarbeitung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) im Fach Neuroinformationsverarbeitung bei Professor Iwe. Weil wir - das sind Thomas Egerer und Dominik Hölz - beide leidenschaftliche Spieler von Brettspielen sind, war für uns relativ schnell klar, dass unser Beleg ein Brettspiel werden sollte. In Anbetracht der Tatsache, dass wir zu zweit am Projekt arbeiteten, entschieden wir uns für einen komplexen Beleg - den Rosenkönig.

Rosenkönig ist ein Brettspiel, bei dem ein Neuronales Netz zeigen kann, was es drauf hat. Die mögliche Anzahl an Spielstellungen ist immens. 24 Richtungskarten, die für Spielzüge verwendet werden, 52 zweifarbige Spielsteine und 4 Ritterkarten für jeden der zwei Spieler, ermöglichen es, unglaublich viele verschiedene Spielsituationen zu erzeugen.